Trainings

Tipps und Tricks von Top-Consultants lernen!

Alle neo42-Trainings finden in unseren modernen und angenehmen Räumen in unserem Standort Burbach statt. Die Gruppen sind klein, so dass wir auf Ihre individuellen Fragen eingehen können. Auf Wunsch bieten wir Ihnen auch in-house-Trainings in Ihren Räumlichkeiten an. Kontaktieren Sie uns gerne für eine Terminabstimmung.

Direkt zu den Terminen und Trainingsinhalten navigieren

Matrix42 Empirum

Empirum Basis

Das Empirum Basis-Training richtet sich an Administratoren, die das Produkt Empirum von Matrix42 im Detail kennenlernen möchten, beispielsweise um das System zu administrieren, selbst erste Softwarepakete zu erstellen oder Treiber für neue Hardware-Typen einzubinden.

Damit nicht nur „an der Oberfläche gekratzt“ wird, setzen wir voraus, dass die Teilnehmer ein gewisses Grundverständnis zu Empirum mitbringen, also z. B. wissen, wie man ein Paket zuweist und aktiviert, oder eine Maschineninstallation startet.

Lesen Sie hier weitere Informationen zu den Empirum Basis-Trainings (pdf). Falls Sie Fragen haben oder sich für ein individuelles Empirum-Training interessieren, kontaktieren Sie uns.

Die nächsten Termine

04. bis 06. Mai 2020 – Jetzt anmelden
31. August bis 02. September 2020 – Jetzt anmelden
05. bis 07. Oktober 2020 – Jetzt anmelden

Empirum Softwarepaketierung

Das neo42-Team ist an Spezialkenntnissen zum Thema Softwarepaketierung kaum zu überbieten. Wir teilen dieses Wissen gerne mit Ihnen in unserem dreitägigen Paketierungs-Training. An jedem Training nehmen maximal sechs Teilnehmer teil.

In diesem Dokument finden Sie weitere Informationen zu den Softwarepaketierungs-Trainings (pdf).

Haben Sie noch Fragen? Dann kontaktieren Sie uns.

Die nächsten Termine

12. bis 14. Mai 2020 – Jetzt anmelden
15. bis 17. September 2020 – Jetzt anmelden
13. bis 15. Oktober 2020 – Jetzt anmelden

Matrix42 IT Service Management

Lizenzmanagement

Dieses zweitägige Training zum Thema „Lizenzmanagement mit Matrix42 Workspace Management“ richtet sich an Lizenzmanager.

Das Training versetzt die Teilnehmer in die Lage, Lizenzbestände zu überwachen, Lizenzbedarfe automatisch zu ermitteln und eine Lizenzbilanz zu erstellen.

Trainingsinhalte

  • Der Lizenzbilanz-Prozess: Erläuterung und erforderliche Daten
  • Die wichtigsten Lizenzmodelle
  • Lizenzmodelle definieren und ändern
  • Erfassung des Lizenzbedarfs
  • Lizenzbestand ermitteln
  • Konformitätsregeln
  • License Intelligence Service (LIS)
  • Reports und Analysen

Kontaktieren Sie uns für ein individuelles Angebot.

Service Desk Bedienung

Dieser kompakte, eintägige Workshop richtet sich an Help Desk-Mitarbeiter (2nd oder 3rd Level). Idealerweise sind diese bereits mit den Prozessen ihrer IT-Abteilung vertraut.

Der Workshop versetzt die Teilnehmer in der Lage, Matrix42 Service Desk mit den Modulen „Aufgaben“, „Störungen“, „Probleme“ und „Change Requests“ erfolgreich zu bedienen. Der Umgang mit den Modulen wird anhand beispielhafter, praxisnaher Szenarien praktisch geübt.

Die Inhalte des Service Desk-Workshops im Genaueren

  • Erklärung der Benutzeroberfläche
  • Filter- und Suchfunktionen nutzen
  • Zusammenhang zwischen Aufgaben, Incidents, Problems und Changes
  • Standardrollen
  • Ticket Lebenszyklus und mögliche Interaktionen
  • Nutzung von Störungsvorlagen (Quick Calls)
  • Definition und Überwachung von Ticket-Eskalationen (SLAs)
  • Benutzung der Knowledge Base und Ankündigungen
  • Praktische Beispiele aus Projekten

Kontaktieren Sie uns für ein individuelles Angebot.

Service Desk Administration

Dieser Workshop richtet sich an Help Desk-Verantwortliche und IT Servicemanager. Die Teilnehmer sollten den Workshop zur Service Desk Bedienung besucht haben. Idealerweise verfügen die Teilnehmer über Kenntnisse der internen Prozesse ihrer IT-Abteilung.

Dieser zweitägige Workshop versetzt die Teilnehmer in die Lage, Matrix42 Service Desk mit den Modulen Aufgaben, Störungen, Probleme und Change Requests auf die Bedürfnisse ihres Unternehmens anzupassen.

Die Inhalte des Service Desk Administrations-Workshops

  • Erklärung der Benutzeroberfläche
  • Erklärung zu den Stammdaten für das Modul Service Desk: Personen, Assets, Services, Organisationseinheiten, Kostenstellen, Standorte
  • Konfiguration der Rollen und Berechtigungen nach eigenen Wünschen
  • Grundeinstellungen für Tasks, Incidents, Problems und Changes
  • Ticket Lebenszyklus und mögliche Interaktionen
  • Ordner und Ansichtsanpassungen für Tickets
  • Klassifizierung von Tickets: Anpassung von Prioritäten über Auswirkung und Dringlichkeit; Kategorisierung von Tickets
  • E-Mails: Konfiguration Mail-To-Ticket; Erstellung E-Mail-Vorlagen; Erstellung E-Mail-Signaturen; Anpassung der vom System generierten E-Mail-Texte
  • Definition und Überwachung von Ticket-Eskalationzeiten (SLAs, OLAs, Underpinning Contracts)
  • Nutzung von Störungsvorlagen (Quick Calls)
  • Benutzung und Anpassung der Knowledge Base
  • Benutzung von Ankündigungen für proaktive Störungsmeldungen
  • Standard Reports und erweiterte Reportmöglichkeiten
  • Nutzung des Dashboard
  • Anpassung Self Service-Portal: Corporate Design; Ansichtsberechtigungen, Formularanpassungen
  • Beispiele für Umsetzungen aus unseren Service Desk-Projekten

Falls Sie Interesse oder Fragen haben, kommen Sie auf uns zu.

Microsoft Endpoint Configuration Manager

ConfigMgr Softwarepaketierung

Dieses Angebot richtet sich an SCCM-Anwender, die auf Basis des neo42 Packaging Framework eigene Softwarepakete erstellen möchten.

Das neo42 Packaging Framework umfasst Paketvorlagen inklusive der neo42 Funktionslibrary, auf der die Paketscripte basieren. Die Paketvorlagen haben eine bewährte Struktur, mit der neo42 bereits tausende SCCM Softwarepakete für Kunden erstellt hat. Zu den maßgeblichen Funktionen des Frameworks gehören:

  • Paketversionierung
  • automatische Sprach- und Architekturunterscheidung
  • Maschinen-, Benutzerteil bei den Paketinstallationen
  • Sauberes Updateverhalten mit automatischer Deinstallation alter Paketversionen
  • Über 300 deploymentspezifische Funktionen für Aufgaben und Prüfungen in den Paketscripten

Das 3-tägige Training vermittelt das gesamte Know-how, das für die Paketierung von Software mit dem neo42 Packaging Framework erforderlich ist. Die Agenda des Workshops beinhaltet unter anderem:

  • Allgemeines zur Paketierung von Anwendungen
  • Erklärung der neo42 Paket- und Paketierungsbestandteile
  • Paketscript: Aufbau, Funktionen, Variablen, Aufrufparameter …
  • Zahlreiche Übungen zum Umgang mit den Paketscriptfunktionen
  • Paketerstellung mit dem neo42 Package Wizard
  • Erstellung von Paketen mit Besonderheiten und Customizings

Hier finden Sie eine detaillierte Agenda und praktische Informationen zum SCCM Softwarepaketierungs-Training (PDF).

Wir vereinbaren gerne einen alternativen Termin für ein SCCM Softwarepaketierungs-Training mit Ihnen. Kontaktieren Sie uns für eine Terminabstimmung oder andere Fragen.

ConfigMgr Administration

Die SCCM Administrations-Schulung richtet sich an Administratoren, die das Produkt SCCM (System Center Configuration Manager) von Microsoft im Detail kennenlernen möchten, beispielsweise, um damit Windows Migrationen durchzuführen oder automatisiert Softwareanwendungen zu verteilen. Das Training versetzt Administratoren in die Lage, SCCM selbstständig und vollumfänglich zu administrieren.

Damit nicht nur „an der Oberfläche gekratzt wird“, setzen wir voraus, dass die Teilnehmer ein Grundverständnis zu SCCM als Clientmanagement Lösung mitbringen, also z. B. wissen, was ein unattended Setup ist.

Der 4-tägige Workshop vermittelt das gesamte Know-how sehr praxisorientiert. Die Trainer sind selber regelmäßig in SCCM-Projekten tätig, um ihre Erfahrungen einzubringen und um immer auf dem neuesten Stand zu sein was Technologie und Praxis betrifft.

Der Workshop behandelt praxisnah folgende Themen

  • SCCM Infrastruktur: Philosophie, Komponenten und Details
  • Geräteverwaltung, Inventory, Konfiguration, Rollout
  • Automatisierte Windows Betriebssysteminstallation mit Capturing, Treiber und Tasksequenzen
  • Softwareverteilung inkl. Paketeigenschaften, Deployment Properties usw.
  • Microsoft Updateverteilung via SCCM sowie Update Deployment Rules und Offline Servicing
  • SCCM Monitoring, SCCM Reporting, Updatepfade und Updateszenarien

Kontaktieren Sie uns und wir setzen gemeinsam mit Ihnen einen Termin für eine Schulung auf.

neo42 Paketdepot

neo42 Paketdepot (E) für Matrix42 Empirum

Dieses Training richtet sich an Anwender des neo42 Paketdepot (E) für Empirum.

Das neo42 Das Paketdepot (E) enthält neben fertigen Paketen von über 400 Anwendungen eine Vielzahl an nützlichen Werkzeugen, die jedoch vielen Kunden nicht bekannt sind und daher auch nicht von allen Kunden des neo42 Services genutzt werden.

In diesem eintägigen Training erlernen die Teilnehmer, wie sie die im Paketdepot enthaltenen Tools anwenden können und welche zusätzliche Funktionalität sich ihnen dadurch in der täglichen Arbeit bietet.

Hier finden Sie genaue Informationen zum neo42 Paketdepot (E)-Training (PDF).

Die nächsten Termine

18. Juni 2020 – Jetzt anmelden
07. September 2020 – Jetzt anmelden
30. November 2020 – Jetzt anmelden

neo42 Paketdepot (S) für SCCM

Dieses 6-stündige Training richtet sich an Kunden, die das neo42 Paketdepot (S) in ihrer SCCM-Infrastruktur nutzen.

Das neo42 Paketdepot (S) enthält fertige SCCM Softwarepakete mit Standardanwendungen, die in fast jedem Unternehmen im Einsatz sind. Neben den Softwarepaketen stellt neo42 auch Tools im neo42 Paketdepot zur Verfügung, die MS SCCM in seiner Funktionalität ergänzen.

Die Themenschwerpunkte des neo42 Paketdepot (S)-Trainings

  • Zugriff neo42 Service Portal, Maileinstellungen, Accountverwaltung, Paketlisten, Paketsuche, Favoriten, Dokumente
  • Nutzung des neo42 Service Portal Clients für den automatischen Paketdownload und den automatischen Paketimport in SCCM
  • Handhabung und Konfigurationsmöglichkeiten der Pakete
  • Vorgehensweise nach Erscheinen neuer Paketversionen und Fehlerkorrekturen
  • Installation, Reinstallation, Deinstallation, Update von Paketen
  • Paketkomponenten, Maschinenteil, Benutzerteil, Logdateien, Errorhandling
  • Deployment von Paketdepot (S)-Paketen über SCCM Tasksequenzen
  • Vorstellung der Tools aus der Paketdepot (S) Toolbox, inkl. des Package Wizards
  • Modifikations- und Erweiterungsmöglichkeiten
  • Unterstützung, Fragen, Support
  • Auf Wunsch: Health-Check Ihrer SCCM Infrastruktur

Kontaktieren Sie uns und wir setzen einen individuelles Training für Sie auf.

VMware Workspace ONE

VMware Workspace ONE Administration

Dieses VMware Workspace ONE-Training richtet sich an VMware Workspace ONE Administratoren, Projektverantwortliche für die Einführung von Workspace ONE-Produkten sowie Mitarbeiter, die im AirWatch-Support tätig sind.

In einem 2-tägigen Kurs schult neo42 die Workspace ONE-Kunden in den wichtigsten Funktionen der Workspace ONE Enterprise Mobility Management-Lösung.

Zusätzlich dient dieses Training als Lernhilfe für die Erlangung der „AirWatch Enterprise Mobility Associate“ Zertifizierung. Unsere erfahrenen, TOPE-zertifzierten Trainer vermitteln Ihnen Best Practice Ansätze zur selbstständigen Verwaltung und Administration der wichtigsten Workspace ONE-Funktionalitäten.

Welche Lerninhalte werden im VMware Workspace ONE-Training vermittelt?

  • Workspace ONE Konsole: Bedienung und Navigation
  • Erstellung von Organisation Groups und Assignment Groups
  • Verwaltung von Benutzern und Administratoren
  • Enrollment von Endgeräten inkl. Apple DEP
  • Erstellung von Konfigurationsprofilen & Konformitätsrichtlinien
  • Verwaltung von Applikationen im eigenen App Catalog inkl. Apple VPP
  • Einrichtung von Privacy-Einstellungen
  • Bereitstellung des Self-Service-Portal
  • Reportmanagement & Log Troubleshooting
  • Mobile Email Management – Steuerung der Email Zugriffkontrolle
  • Mobile Content Management – Anbindung interner Network-Shares
  • Bereitstellung eines eigenen Personal Content Dienstes
  • Zugriff auf interne Webseiten (Secure Browser)

Dieses Workspace ONE-Training kann sowohl in den Räumlichkeiten der neo42 als auch in Form einer inhouse Schulung, also beim Kunden vor Ort, stattfinden. Für beide Trainings sollten je Termin mindestens 2 bzw. maximal 6 Teilnehmer gemeldet sein.

Hier finden Sie weitere Informationen zum Workspace ONE Administrations-Training (PDF).

Kontaktieren Sie uns und wir setzen eine Workspace ONE Administrations-Schulung für Sie auf.

ONLINE TRAINING: VMware Workspace ONE Administration

Mit Hinblick auf die aktuelle Situation findet dieses Training am 06. und 07. Mai 2020 REMOTE statt. Unser Trainer steht Ihnen hier natürlich per Video, Ton und Chat zur Verfügung.

So können Sie die Zeit im Home Office effizient für Ihre fachliche Weiterbildung nutzen.

Dieses VMware Workspace ONE-Training richtet sich an VMware Workspace ONE Administratoren, Projektverantwortliche für die Einführung von Workspace ONE-Produkten sowie Mitarbeiter, die im AirWatch-Support tätig sind.

In diesem 2-tägigen Kurs schult neo42 die Workspace ONE-Kunden in den wichtigsten Funktionen der Workspace ONE Enterprise Mobility Management-Lösung.

Zusätzlich dient dieses Training als Lernhilfe für die Erlangung der „AirWatch Enterprise Mobility Associate“ Zertifizierung. Unsere erfahrenen, TOPE-zertifzierten Trainer vermitteln Ihnen Best Practice Ansätze zur selbstständigen Verwaltung und Administration der wichtigsten Workspace ONE-Funktionalitäten.

Welche Lerninhalte werden im VMware Workspace ONE-Training vermittelt?

  • Workspace ONE Konsole: Bedienung und Navigation
  • Erstellung von Organisation Groups und Assignment Groups
  • Verwaltung von Benutzern und Administratoren
  • Enrollment von Endgeräten inkl. Apple DEP
  • Erstellung von Konfigurationsprofilen & Konformitätsrichtlinien
  • Verwaltung von Applikationen im eigenen App Catalog inkl. Apple VPP
  • Einrichtung von Privacy-Einstellungen
  • Bereitstellung des Self-Service-Portal
  • Reportmanagement & Log Troubleshooting
  • Mobile Email Management – Steuerung der Email Zugriffkontrolle
  • Mobile Content Management – Anbindung interner Network-Shares
  • Bereitstellung eines eigenen Personal Content Dienstes
  • Zugriff auf interne Webseiten (Secure Browser)

Das Training findet online am 06. und 07. Mai 2020 statt.

Kontaktieren Sie uns, wenn Sie Interesse an diesem Angebot haben.